Blockstufen -Treppe (Abteitreppe) Kloster Marienthal

  • Bild1
    Treppe nach Wiedereinbau
  • Bild1
    Treppe vor dem Ausbau
  • Bild1
    Zustand der Blockstufen w?hrend der Restaurierung
  • Bild1
    Zustand des Treppenauflagers nach Ausbau der Stufen
  • Bild1
    Erneuertes Auflager für die Blockbohlen
  • Bild1
    Zurückhaltende Holzergänzungen im Sichtbereich
  • Bild1
    Holzergänzung Bsp., Situation nach Wiedereinbau
Blockstufen -Treppe (Abteitreppe) Kloster Marienthal .um 1625
Standort: Zisterzienserinnenabtei Klosterstift St. Marienthal
Auftraggeber: Zisterzienserinnenabtei Klosterstift St. Marienthal
Zeitraum: Juni 2014 - April 2015
Die Abteitreppe ist als einarmige gerade Blockstufen-Treppe aus Eichenholz ausgeführt und verbindet den Kreuzgang mit dem Abteigebäude. Die Treppe ist wichtiger Zugang für die Räume im Obergeschoss des Abteigebäudes und der Klausur. Die Blockstufen liegen größtenteils vollflächig auf mit Ziegelsteinen in Kalk- und Zementmörtel gesetzten Unterstufen auf. Sämtliche Blockstufen sind aus Eichenholz, (Ei, Quercus robur L.) ausgeführt.
Zu den durchgeführten Leistungen gehörten: Schadensaufnahme, Ausbau, konservatorische und holzrestauratoriche Arbeiten, Schädlingsbekämpfung,
Rekonstruktionen, Oberflächenreinigung und -behandlung, Wiedereinbau auf eine unsichtbare Stahlkonstruktion zur Schaffung notwendiger Hinterlüftung und ggf. erforderlichem Ausbau nach erneutem Hochwassereinfluss.