Schreibsekretär, Kirschbaum furniert

  • Bild1
    Schreibschrank, Detail: Eingerichte nach der Restaurierung
  • Bild1
    Schreibschrank: Zustand nach der Restaurierung
  • Bild1
    Schreibschrank, vor der Restaurierung
  • Bild1
    Schreibschrank, Frontansicht, geschlossene Schreibklappe, nach der Restaurierung
  • Bild1
    Schreibschrank, mit geöffneter Schreibklappe, nach der Restaurierung
  • Bild1
    Schreibschrank, Detail: Eingerichte vor der Restaurierung
  • Bild1
    Schreibschrank, Detail: Gesims, links oben, nach der Restaurierung
  • Bild1
    Schreibschrank, Detail: Gesims links oben, vor der Restaurierung
Schreibsekretär, Kirschbaum furniert .um 1900
Standort: Sachsen, Weinböhla
Auftraggeber: Privat
Zeitraum: Juli 2011
Beschreibung:

- Höhe (mit Aufsatz) 175 cm, Breite 99 cm, Tiefe 57 cm
- Gestaltung sehr schlicht mit umlaufendem Kranzprofil und abgeschrägten vorderen Körperkanten,
- Blindholz Nadelholz (Kiefer/ Fichte), Vollholzprofile und Deckfurniere aus Kirschbaum, Eingerichte Mahagoni furniert
- Sekretär mit einer Schublade über der Schreibklappe und drei Schüben unter der Klappe.
- Eingerichte (hinter der Schreibklappe) bestehend aus sechs kleinen und zwei großen Schüben; mittlerer offener Kasten herausziehbar
- Großer Schub über der Schreibplatte mit ehemals abklappbarem Vorderstück als zusätzliche Schreibunterlage (Filzunterlage)
- Handhaben nicht original, Stil- Art deco

Schäden:

- Schreibklappe stark windschief verzogen, nicht mehr verschließbar (Verwindung über die Fläche mit ca. 1,5 cm Abweichung)
- Keine Schlüssel mehr vorhanden,
- Fehlstellen im Furnier und am Vollholz (Profile, Perlstäbe, Laufkonstruktionen etc.)
- Politur stark geschädigt (Vergilbung, Krepierung, Abnutzung, Kratzer und Eindrücker)
- Schubkästen laufen nicht mehr in der Führung, dadurch Folgeschäden wie Furnierschäden, durchgelaufene Kastenböden etc.)
- Fehlende Klappe im Eingerichte, abgenutzter Schreibfilz, große Tintenflecken.